Global China Conversations: China in der Weltwirtschaft

Global China Conversations: China in der Weltwirtschaft

Neue Online Diskussionsreihe: Global China Conversations

Die Global China Conversations bieten ein einstündiges Online-Diskussionsforum, das den Austausch zwischen Forschung und Praxis fördert. Die Diskussionsreihe wird von der Kiel Institute China Initiative in Kooperation mit dem Center for Modern East Asian Studies (CeMEAS) der Universität Göttingen, der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich und der Technischen Hochschule Wildau veranstaltet.
Die eingeladenen Referenten und Referentinnen – Wissenschaftler*innen, politische Entscheidungsträger*innen und Praktiker*innen – präsentieren ihre Erkenntnisse zu Schlüsselfragen im Zusammenhang mit Chinas wachsender Rolle in der Weltwirtschaft und den Auswirkungen auf deutsche und europäische Unternehmen und Politik. Die Diskussionsreihe bietet somit die Gelegenheit für forschungs- und evidenzbasierten Meinungs- und Erfahrungsaustausch über die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europa und China.

Themen

China ist der weltweit größte Exporteur und nach den USA die zweitwichtigste Exportdestination Europas. Trotz der Bedeutung Chinas für Europa findet wenig Wissensaustausch zwischen Forschung und Praxis über China und die Europa-China-Beziehungen statt. China verdient besondere Aufmerksamkeit wegen der – im Vergleich zu Europa – deutlich gewichtigeren Rolle des chinesischen Staates im Rahmen von Geschäftsaktivitäten, Entwicklungsplanung und Wirtschaftsdiplomatie. Einerseits teilen China und Europa ein Interesse an der Verteidigung der multilateral regelbasierten Weltwirtschaft. Andererseits beklagen europäische Unternehmen ungleiche Wettbewerbsbedingungen und unzureichende Reziprozität beim Marktzugang in China. Darüber hinaus sind die Zunahme von Direktinvestitionen aus China und sich daraus ergebende Auswirkungen Gegenstand intensiver öffentlicher Debatten. Trotz dieser rasanten Entwicklungen besteht weiterhin ein Rückstand zwischen Wissensgenerierung und -austausch einerseits und Chinas zunehmender wirtschaftlicher Relevanz für Europa und die Welt andererseits. Die Global China Conversations werden ein breites Spektrum aktueller Themen im Zusammenhang mit wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen Aspekten der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europa und China behandeln. Jede Konversation basiert auf einem aktuellen Forschungspapier, das eine faktenbasierte Grundlage für die Diskussionen darstellt.

Format

Die Global China Conversations richten sich an Wissenschaft, Stiftungen, Verbände, Ministerien, andere Akteure und die interessierte Öffentlichkeit. Jede Konversation dauert eine Stunde mit Diskussionsbeiträgen von Akademiker*innen, politischen Entscheidungsträger*innen und Praktiker*innen. Am Ende eines jeden Gesprächs bieten wir digitale Breakout-Räume mit den Referierenden an. Dies ermöglicht interessierten Teilnehmenden, Diskussionen zu intensivieren.

Die Gespräche finden über Zoom statt. Die Teilnehmenden werden gebeten, sich auf der Veranstaltungswebsite  für einzelne Veranstaltungen anzumelden oder sich für unseren Verteiler anzumelden , um den Zoom-Link und alle Anweisungen zur Teilnahme automatisch für alle kommenden Veranstaltungen zu erhalten. Alle Teilnehmenden werden während der Präsentationen der Referierenden stummgeschaltet. Während der anschließenden offenen Diskussion schaltet der Moderator bzw. die Moderatorin das Mikrofon für Teilnehmende frei, die eine Frage stellen möchten.

Die Treffen finden in einem unregelmäßigen Rhythmus (ungefähr einmal im Monat) jeweils donnerstags vor der Mittagszeit in Europa (11:00 Uhr) bzw. vor der Abendzeit in China (17:00 Uhr) statt.

Die Konversationen werden entweder auf Englisch oder Deutsch abgehalten. Dies wird vorher in der Einladungs-E-Mail und auf der Event Detailseite bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen interessanten Austausch.

Wissenschaftliche Partner

 

 


Medienpartner

China.Table Professional Briefing ist das Leitmedium für Entscheider in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Werktäglich News und Analysen über politische und technologische Entwicklungen in China und die Beziehungen zu Europa.

Jetzt unverbindlich für 30 Tage testen: deutsche Version kostenlos testenenglische Version kostenlos testen